Über uns

Vielleicht werden wir von Einigen als eine noch recht junge Agentur wahrgenommen; tatsächlich sind wir aus kleinsten Anfängen und dank unserer konsequenten Weiterentwicklung zu einem kompetenten Dienstleister herangewachsen. Heute sind wir so groß, dass wir ein wirklich umfassendes Leistungsportfolio für die Sprachen in unserer Region bereitstellen.

Unser Unternehmen wurde im Jahre 2000 als eine Tochter der North Africa Company (NAC for Technology) gegründet, einem der größten Lieferanten von IT-Hardware im Mittleren Osten. Das Wachstum der Firma und der Erfolg unserer Projekte machte uns unabhängig: Im Jahre 2004 wurde die heutige eLocalize for Technology SAE als private Aktiengesellschaft nach ägyptischem Recht gegründet.

Es war stets unser Ziel, unsere Kunden mit erstklassigen Dienstleistungen zu bedienen. Unter dieser Prämisse haben wir fortlaufend unsere Infrastruktur verbessert und unsere Leistungsfähigkeit gesteigert. Sicherlich war unser Fokus auf eine nachhaltige Weiterentwicklung einer der Gründe für das schnelle, aber gesunde Wachstum, dessen wir uns erfreuen konnten:

  • 2005 - Einrichtung unseres leistungsfähigen DTP-Studios und Aufbau eines integrierten Daten-Engineering.
  • 2009 - Eröffnung unseres Büros in Deutschland.
  • 2010 - Gründung einer Niederlassung in Johannesburg, Südafrika.
  • 2010 - Erweiterung unseres Bürogebäudes in Kairo, um mit der wachsenden Zahl von Mitarbeitern Schritt zu halten. Im gleichen Jahr wurde in Südafrika ein Büro für Afrikanische Sprachen hinzugefügt.
  • 2012 - In der Rangliste des Common Sense Advisory wurde eLocalize als Sprachendienstleister in Afrika und dem Mittleren Osten auf Platz zwei geführt.
  • 2013 - Die Niederlassung in Johannesburg wurde eine unabhängige Firma nach südafrikanischem Recht und erweitert, um am Wachstum des Sprachenmarktes in Afrika teilzunehmen und sowohl den lokalen, als auch den weltweiten Markt mit Lokalisierungsdienstleistungen in allen Sprachen Afrikas zu bedienen.
  • 2014 - Einführung der Plunet Business Manager Software, um unsere Organisationsstruktur weiter zu verbessern.

Die Reihe von schwierigen Situationen, die unser Land nach dem sogenannten Arabischen Frühling zu durchlaufen hatte, hat unser Unternehmen nicht nur unbeschadet überstanden, sondern ist dank des Engagements unserer Mitarbeiter und eines guten Krisenmanagements gestärkt daraus hervorgegangen. Trotz Ausgangssperren, Militärpräsenz und unsicheren Straßen haben wir es geschafft, unsere Kunden weiter zu bedienen und dank mutiger technischer Lösungen sogar den zeitweisen Ausfall des Internet zu kompensieren.

Seit dieser Zeit und in der immer noch unsicheren politischen Situation unseres Landes haben wir unsere technische Infrastruktur weiter perfektioniert. So sind wir in der Lage, selbst im Falle von schwierigen zukünftigen Entwicklungen unseren hohen Servicestandard zu halten. Dank intelligenten Lösungen, wie Batteriepufferung, Notstrom-Generatoren, alternativen Netzanbindungen und eines Organisationsschemas, was uns erlaubt, auf dezentralen Arbeitsmodus umzustellen, fühlen wir für uns alle Eventualitäten gerüstet, unseren Betrieb aufrecht zu erhalten, egal was im Lande vorgeht.